Hannes Weigel
 - 
11.06.2019
SVM 2: Mit Kantersieg zum Klassenerhalt

Mit Kantersieg zum Klassenerhalt

Zweite Mannschaft spielt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A

 

Mit einem deutlichen 9:0-Erfolg über den SV Staufenberg sicherte sich unsere Reserve ein weiteres Jahr Spielzeit in der Kreisliga A. Die Ausgangsposition vor der Begegnung war klar: unsere Mannschaft musste ihr Spiel gewinnen und dann hoffen, dass von den direkten Konkurrenten (FV Hörden, FV Plittersdorf, FV Rauental) mindestens einer nicht siegt. Mit einigen Aushilfen konnte man an diesem letzten Spieltag sowohl auf einen breiten, als auch einen starken Kader zurückgreifen, das war diese Saison nicht immer so.

Zu Beginn der Partie, in der es für die Gäste nur noch um die „Goldene Ananas“ ging, waren die Mörscher um Struktur bemüht, konnten aber aufgrund vieler Fehler zunächst keine Sicherheit in ihr Spiel bringen. Zwar hatte man schon nach wenigen Minuten die erste Chance, aber auch Staufenberg kam zu einer richtig guten Gelegenheit. In der 11. Minute gab es dann den ersten erleichternden Jubel im schwarz-gelben Lager, als A-Junior Mike Melzer, der eine starke Partie machte, die Mörscher mit 1:0 in Führung brachte. Doch auch dieser Treffer brachte nur bedingt Sicherheit in unser Spiel. Zu viele vermeidbare Abspielfehler luden die Staufenberger immer wieder zu Angriffen ein und der Ausgleich hätte in dieser Phase durchaus fallen können. Nach gut einer halben Stunde spielten die Mörscher dann aber einen Angriff mal wieder konzentriert zu Ende und Fabio Celentano vollendete zum 2:0 (31.). Nur eine knappe Minute (32.) später brachte wiederum Celentano den Ball im Tor unter und es hieß 3:0. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte der reaktivierte Kevin Clussmann auf 4:0 und die Weichen waren endgültig auf Sieg gestellt.

Bereits in der Halbzeitpause war von den anderen Plätzen zu erfahren, dass es nun sehr gut aussah für die Mörscher Jungs.

Nach dem Seitenwechsel kam bei sommerlichen Temperaturen von den Gästen nicht mehr allzu viel und die Hausherren konnten durch Celentano (53., 62., 87., 89.,) sowie durch den scheidenden Julian Schäfer (75.) weitere Treffer folgen lassen.

Am Ende stand ein hoher und verdienter Erfolg für die Mörscher und da zwei Konkurrenten ihre Spiele verloren rückte man auf den viertletzten Platz in der Tabelle vor und entledigte sich allen Absteigssorgen.  

Im Vorspiel beschenkte unsere dritte Mannschaft den scheidenden Trainer Philipp Kleinbub sowie Spielausschuss David Linsin, der in neuen Saison ebenfalls kürzer treten muss, mit einem deutlichen 6:2 Sieg.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Philipp Kleinbub für seine Arbeit in den letzten Jahren. Auch dem Spielausschuss um Peter Deck, David Linsin und Karsten Kluge gebührt ein großer Dank für die geleistete Arbeit. Da neben David auch Peter in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht, sondern zum Verbandsligateam stoßen wird, wird es auch hier personelle Veränderungen geben.

Senioren