Philipp Iser
 - 
08.10.2019
SV Mörsch unterliegt in Pfullendorf

Der SV Mörsch konnte seinen starken Auftritt aus der Vorwoche nur bedingt bestätigen. Das weiteste Auswärtsspiel in der Verbandsliga ging mit 4:0 verloren. Dabei zeigte die Elf von Patrick Anstett eine durchaus ansprechende Leistung, schlug sich aber durch Abwehrfehler und eine eklatante Chancenverwertung selbst.
Bereits nach zwei Minuten klingelte es zum ersten Mal im Mörscher Gehäuse, als Amadou Marena das Spielgerät nach einer Ecke über die Linie drücken konnte (2.). Nur elf Minuten später stellte Pfullendorf die Weichen auf Heimsieg. Erneut Amadou Marena nutze eine Unachtsamkeit in der Mörscher defensive zum 2:0. Mörsch kam nun besser ins Spiel und schien nach einer Viertelstunde die Anfahrt aus den Beinen gelaufen zu haben. Allerdings scheiterten Jose Tijeras, Philipp Würz und Jonas Mohr äußerst aussichtsreich vor dem Pfullendorfer Tor. So ging es mit der 2:0 Pausenführung für die Hausherren, die sich auch mit einem 2:2 nicht beschweren hätten können, in die Kabine. Nach der Pause kam Mörsch deutlich schlechter in die Partie als noch vor der Pause. Beide Teams neutralisierten sich im Zweiten Spielabschnitt zunehmend. „Das Ergebnis ist mir deutlich zu hoch, auch wenn meine Mannschaft nur wenig an das Spiel der Vorwoche anknüpfen konnte. Hier wäre mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Kehl einiges für und drin gewesen. Leider waren wir hinten nicht komplett auf der Höhe und haben vorne unsere Großchancen diesmal nicht nutzen können. Julian Schwarz hatte in der Woche gut trainiert und sich dann heute morgen leider krank gemeldet, das dann noch Chris Zimny ausgefallen ist, ist natürlich doppelt bitter für uns,“ analysierte Patrick Anstett die Niederlage. In der 77. Spielminute traf Heiko Behr mit dem 3:0 zur Vorentscheidung und nach einem kapitalen Schnitzer vom kurz zuvor eingewechselten Luis Heitz konnte Rodrigo Fernandez sogar noch auf 4:0 stellen.

SC Pfullendorf – SV Mörsch 4:0 (2:0)

Tore:    1:0 Marena (2.)
2:0 Marena (13.)
3:0 Behr (77.)
4:0 Silva Fernandez (90. +1)

SC Pfullendorf: Willibald, Fischer, Gruler (77. Waldraff), Gül (87. Kukic), Marena, Beck, Peter (70. Stützle), Behr, Menger (82. Fernandez), Caltabiano, Rauser

SV Mörsch: Quentel, Mohr (74. Fitterer), Pflugfelder, Jasin (46. Melzer), Fernandez (64. Franjic), Baumann, Würz, Kerling, Strolz, Tijaeras, Preine

Zuschauer: ca. 200

Schiedsrichter: David Kaiser

Der Verein