Philipp Iser
 - 
26.01.2020
Chris Hofmeier kehrt in die Sandgrube zurück

Die Guten Nachrichten nehmen kein Ende. Am heutigen Nachmittag konnte der SV Mörsch den renomierten BT-Mittelbadencup gewinnen (siehe separaten Bericht), nun kann unser Verein ebenfalls seinen Neuen Trainer präsentieren. Mit Christian Hofmeier wird ab dem 1.7. ein neuer Verantwortlicher, ein echter Fachmann und ein Kind der Sandgrube an der Seitenlinie stehen.

Der Transfercoup gelang dem SV Mörsch in der vergangenen Woche. Mit Christian Hofmeier hat der Verein aus der Sandgrube nicht nur einen absoluten Fußballfachmann, sondern auch ein altes Kind des Vereins verpflichten können. Hofmeier hat bereits in der Jugend für den SV Mörsch die Fußballschuhe geschnürt und den Verein in den 90er und 2000er Jahren, als Kapitän, von der Kreisliga B in die Landesliga geführt. Hofmeier der neben diverser Tätigkeiten als Trainer, zuletzt agierte er bei RW Elchesheim in der Landesliga, betreibt auch beruflich eine eigene Fußballschule zusammen mit Kuppenheims Trainer Matthias Frieböse. Der gebürtige Mörscher übernimmt den Zepter auf der Trainerbank vom scheidenden Patrick Anstett.

„Wir sind sehr sehr glücklich mit der Verpflichtung von Chris als neuen Trainer für die kommende Saison! Chris ist unsere absolute Wunschlösung für die neue Saison. Schön, dass er seinen Weg zurück zu uns gefunden hat. Er wird unserer Mannschaft mit seiner Erfahrung sehr gut tun,“ so Sportvorstand Philipp Iser zur Verpflichtung. „Ein Riesen Kompliment und Danke an Pascal Huber und Peter Deck die die Verpflichtung eingefädelt haben und maßgeblich daran beteiligt waren,“ so Philipp Iser abschließend.

Senioren
Spielbetrieb