Der 1. SV Mörsch darf sich ab sofort Partnerverein des KSC Talentteams sowie Partner der KSC Fußballschule nennen. Beide Vereine einigten sich in der vergangenen Woche über diese für den SV Mörsch zukunftsweisende Entwicklung. „Ich freue mich, dass wir die Verhandlungen positiv gestallten konnten und uns geeinigt haben, dies bringt dem Verein vor allem im sportlichen aber auch im repräsentativen Sektor große Vorteile“, zeigte sich Sportvorstand Philipp Iser sehr angetan. Neben Vereinen wie dem FC Thun, dem SV Sinzheim, dem FC Phönix Bellheim, dem VfB Eppingen, der SG Kronau/Mingolsheim und dem TSV 05 Reichenbach ist der 1. SV Mörsch der siebte Verein, mit dem der KSC diesen Weg bestreitet und die sich ebenfalls „Partnerverein des KSC Talentteams“ nennen dürfen. Um den Fußball im Karlsruher Umland zu stärken und die regionale Verbundenheit zu zeigen, ist es für den KSC von eminenter Wichtigkeit möglichst viele Talente in der Region zu halten und möglichst viele hochklassige Nachwuchsmannschaften in der Region zu etablieren. „…den Träumen der Kinder eine Chance geben“, lautet der Leitspruch auf der Homepage des KSC. Die sieben Partnervereine dürfen nun das KSC-Partnervereinslogo führen und werden von Karlsruhes Aushängeschild in der Sicherung der bestmöglichen Ausbildung regionaler Talente unterstützt.

Die Fußballschule des KSC wurde 2008 gegründet und hat derzeit ca. 15 Partnervereine und Kooperationspartner (z. B. der Europapark Rust). An den Events der Fußballschule, beispielsweise 4-tägige „Fußball pur“-Camps, spezielle „Girls-„ und „Torwart-Camps“, wöchentliche Förder- und Torwarttrainings, sowie Übernachtungscamps im Europa-Park Rust und dem Camp Haiming in Tirol, nehmen jedes Jahr etwa 2000 Kinder und Jugendliche teil. Neben einem solchen Camp bietet die Kooperation mit der Fußballschule noch diverse weitere Vorteile, beispielsweise dem Besuch von KSC-Profis, der Trainerhospitation beim KSC, die Möglichkeit Einlaufkinder bei einem Spiel der KSC Profis zu stellen, sowie beispielsweise Freundschaftsspiele gegen die U-Teams des KSC.

Damit der 1. SV Mörsch seinen Part der Kooperation mit dem KSC abliefern kann, wird in den kommenden Tagen das so genannte „Jugend-Scouting- Team“ unter der Schirmherrschaft von Philipp Iser und Dietmar Blicker ins Leben gerufen. Ziel dieses Teams ist es, besonders interessante und talentierte Spieler aus dem Umland zu sichten und diese Jungen und Mädchen an den KSC zu vermitteln.

Der 1. SV Mörsch ist stolz auf diese Entwicklung und sieht darin einen weiteren Baustein seine erfolgreiche Jugendarbeit der letzten Jahre auf ein höheres Level zu hieven.

Nähere Informationen zur Partnerschaft unter KSCPartnerverein@sv-moersch.de.