Marius Bücher
 - 
11.03.2018
Spielverderber Petereit: SVM 1 verliert gegen Offenburger FV

Ein Blick in die Statistik der vergangenen Jahre zeigt: Unsere Schwarz-Gelben fühlen sich normalerweise in der Sandgrube ziemlich wohl und punkten vor heimischer Kulisse in der Regel auch ordentlich. Nicht so in dieser Saison: Gerade einmal zwei magere Siege und sieben Punkte aus zehn Heimspielen stehen da zu Buche – nur die beiden Letzten der Tabelle aus Hofstetten und Neustadt haben eine schwächere Bilanz. Und auch nach dem Jahreswechsel ist erst einmal keine Besserung in Sicht: Nach der bitteren Heimpleite gegen das Schlusslicht SC Hofstetten folgte nun am vergangenen Wochenende in der Sandgrube ein 1:3 gegen das Topteam vom Offenburger FV. Marco Petereit hieß der Spielverderber beim Versuch unserer Mannschaft, ihre dürftige Heimbilanz ein wenig aufzubessern. Der Angreifer der Gäste schlug gleich dreimal zu und besiegte unser Team damit fast im Alleingang.

Bereits in der 17. Minute war Petereit zur Stelle und brachte die Offenburger in Führung. Nach einem Doppelwechsel zur Pause – Hans Kyei kam für Dominic Kerling und Steven Herbote für Marvin Lehel – klingelte es dann endlich auf der anderen Seite. Nach Vorarbeit von Philipp Würz markierte Kyei kurz nach seiner Einwechslung das 1:1 (52.). Doch die Freude auf Mörscher Seite währte nicht lange: Nur fünf Minuten später schoss Petereit die Gäste erneut in Front. Nachdem Christof Leiss und Maximilian Schmitt Chancen zum 2:2 ausgelassen hatten, machte Petreit dann zwölf Minuten vor Schluss mit seinem dritten Tor alles klar.

Als Drittletzter der Tabelle wird die Luft für unsere Mannschaft im Abstiegskampf allmählich immer dünner. Rang zwölf ist allerdings auch nur drei Punkte entfernt. Eine immens wichtige Partie steht nun am Sonntag an, wenn um 15 Uhr der Vorletzte FC Neustadt der Gegner ist – erneut in der Sandgrube. Mit einem Erfolg könnte man den direkten Konkurrenten bis auf zwölf Punkte distanzieren und ihn damit womöglich schon entscheidend abhängen. Gute Erinnerungen haben unsere Schwarz-Gelben an das Hinspiel, das man in Neustadt mit 2:0 für sich entschied. Nun sollen auch endlich wieder vor heimischer Kulisse drei Punkte her.

Senioren
Spielbetrieb