Marius Bücher - 2015-11-15 23:26:17
Es hätte ein erster Schritt hinaus aus dem Tabellenkeller werden können, doch beim SV Niederbühl musste sich unsere dritte Mannschaft nach einem 0:0 zur Pause letztlich mit 2:5 geschlagen geben und bleibt damit Vorletzter. Bevor die Gastgeber nach der Pause das 1:0 erzielten, hatten beide Teams mehrere gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Auf Mörscher Seite vergaben Manuel Fitterer, Ricardo Tritsch und Marius Bücher Großchancen zum 1:0. Unser Schlussmann Julian Krieg parierte auf der Gegenseite mehrfach glänzend. Nach zwei Treffern für Niederbühl zeigte unser Team Moral und kam durch einen verwandelten Foulelfmeter von Manuel Fitterer auf 1:2 heran. Auch nach dem 3:1 kurz danach gab man sich noch nicht geschlagen. Erneut Manuel Fitterer verkürzte mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:3. In der Schlussphase hatte der eingewechselte Christian Volz noch einmal die Chance zum 3:3, doch der gegnerische Keeper klärte mit dem Fuß. Kurz darauf machten die Hausherren mit zwei weiteren Toren zum 5:2-Endstand alles klar.
Senioren
 
Hannes Weigel - 2015-11-15 14:13:05
Beim Peter Grüßinger Hallenturnier der Sporfreunde Forchheim waren die E- Junioren mit 2 Mannschaften am Start. Mit einem beachtlichen 3.Platz konnte mann mit der Mannschaft SV Mörsch 2 das Turnier beenden. Die Mannschaft SV Mörsch 1 konnte die Endrunde wegen einem zu wenig geschossenen Tores nicht erreichen. In der Kleinfeldstaffel erreichten die E- Junioren folgende Abschlussplätze: Die E1 konnte einen beachtlichen 2. Tabellenplatz erringen . Die E2 beendete die Vorrunde auf dem 5. Tabellenplatz und die E 3 Junioren auf dem 6. Tabellenplatz. Es waren sehr sehenswerte Spiele aller 3 Mannschaften zu sehen. Am schönsten ist aber zu sehen wie die Kinder sich im letzten halben Jahr entwickelt haben. Jetzt müssen wir abwarten bis die neuen Zuordnungen vom Verband gemacht worden sind , bevor es dann im Frühjahr um den Staffelsieger geht.Ein herzliches Dankeschön an die Eltern für die wundervolle Unterstützung aller 3 Mannschaften sowie für die Fahrdienste zu den Auswärtsspielen. DANKE. Die E1 spielt am 13.12.15 in Plittersdorf in der Altrheinhalle die Hallenbezirksmeisterschaft.
Junioren
 
Marius Bücher - 2015-11-14 22:21:50
Vor dem Spiel wurde eine Schweigeminute wegen der Terroranschläge eingelegt, die am Tag zuvor Paris erschütterten. Bei einer kurzen Ansprache gedachten alle Anwesenden der Opfer, deren Angehörigen und den Verletzten. Außerdem galten unsere Gedanken unseren französischen Nachbarn insgesamt.   Viel hat nicht gefehlt und unsere erste Mannschaft hätte die Hinrunde ohne Niederlage überstanden, doch am 14. Spieltag ging die beeindruckende Erfolgsserie von 11 Siegen und 2 Unentschieden zu Ende. Und das ausgerechnet gegen den Lokalrivalen von Rot-Weiß Elchesheim, der aus der Sandgrube überraschend alle drei Punkte entführte. Zwei Treffer in den Schlussminuten besiegelten die 0:2-Niederlage für unser Team, das an diesem Samstag einen gebrauchten Tag erwischte. Im ersten Spielabschnitt sahen die rund 300 Zuschauer das erwartete Bild: Unsere Schwarz-Gelben diktierten das Geschehen und versuchten mit schnellem Kombinationsspiel den Elchesheimer Abwehrriegel zu knacken, während die Gäste nur gelegentliche Ausflüge über die Mittellinie wagten. Es dauerte knapp 15 Minuten, ehe es vor dem Gästetor zum ersten Mal richtig gefährlich wurde. Nach einem Pass in die Tiefe tauchte Hans Kyei halblinks frei vor dem Elchesheimer Torhüter Brunner auf, der mit einer starken Parade das 1:0 verhinderte. Auch danach war es vor allem Toptorjäger Kyei, der einer Mörscher Führung am nächsten kam. Nach gut einer halben Stunde fand er zentral vor dem Tor erneut in Brunner seinen Meister, kurz vor der Pause geriet ein Flachschuss von Kyei aus 11 Metern zu unplatziert. Kurz danach prüfte Klemm den Gästekeeper mit einem direkten Freistoß. Auf der Gegenseite gelang den Gästen nach 34 Minuten zwar ein Tor, das aber aus Abseitsposition entstand und deshalb nicht anerkannt wurde. In der Anfangsphase hatte Timm Schuler für eine Schrecksekunde gesorgt, als er eine Hereingabe von rechts knapp übers eigene Tor klärte. Zum zweiten Durchgang brachte der Mörscher Coach Dietmar Blicker mit Boris Winter und Dominik Pflugfelder zwei frische Kräfte, die auch das Offensivspiel beleben sollten. Die beste Gelegenheit des Spiels hatten die Schwarz-Gelben dann auch nach 52 Minuten: Die Schüsse von Boris Winter und Tobias Gauder wurden abgefälscht, so dass Alex Griesinger aus kurzer Distanz an den Ball kam, allerdings einmal mehr an Brunner scheiterte. Nach einer Stunde war es Tobias Gauder, der aus einer ähnlichen Position abermals nicht am gegnerischen Keeper vorbeikam. Vier Minuten landete der Ball dann doch im Tor, aber nach einem starken Angriff über Alex Griesinger und Tobias Gauder stand Hans Kyei bei seinem Schuss knapp im Abseits. Pech hatte unsere Mannschaft in der 83. Minute, als Dominik Pflugfelder nach einem Kopfballversuch im Strafraum von einem Gegenspieler getroffen wurde und der Schiedsrichter weiterlaufen ließ. Von Elchesheim war, abgesehen von einem 25-Meter-Schuss von Spielertrainer Florian Huber und einem Freistoß von Roberto Riili, weiterhin offensiv nicht viel zu sehen. Als sich alle Beteiligten schon auf ein torloses Remis einstellten, schlugen die Gäste dann doch noch zu. Ein Freistoß aus dem Halbfeld fand nach 88 Minuten in der Mitte Walter Kroll, der mit Hilfe des Innenpfostens zum 0:1 einnickte. In der Nachspielzeit machte Roberto Riili dann alles klar. Zunächst scheiterte er noch am glänzend reagierenden Fabian Hegele, der beim Nachschuss dann aber machtlos war. So mussten unsere Schwarz-Gelben ausgerechnet im Lokalderby die erste Saisonniederlage hinnehmen. Zudem blieb man erstmals in dieser Spielzeit ohne eigenen Torerfolg. Unser Team bleibt Spitzenreiter, Verfolger Oppenau konnte aber durch seinen zeitgleichen Erfolg in Offenburg den Rückstand auf drei Punkte verkürzen. Am kommenden Sonntag soll nun beim FSV Altdorf der nächste Auswärtssieg eingefahren werden.   Steno: 1. SV Mörsch – FV RW Elchesheim   0:2 (0:0) Tore:   0:1 Kroll (88.)             0:2 Riili (90.+1) Aufstellungen: 1. SV Mörsch: Hegele, Baumann, Schuler, Lehel, Kantz (Winter 46.), Hess, Griesinger, Celentano (Pflugfelder 46.), Klemm, Gauder, Kyei (Leiss 72.) FV RW Elchesheim: Brunner, Kölmel, Streckfuß (Kaya 82.), Schmalbach (Güler 90.+2), Riili, Djuricin, Huber S., Javorek, Moritz, Kroll, Huber   Schiedsrichter: Leopold (Lautenbach) Zuschauer: 300
Senioren
#Intro
 
Chris Hirth - 2015-11-11 23:21:44
    Zum Spitzenspiel in der C.-Junioren Landesliga,durften wir die Mannschaft vom Kehler FV in der Mörscher Sandgrube begrüßen. Auf dieses Top Spiel freuten sich nicht nur die Jungs, sondern auch wir Betreuer, da wir ein sehr gutes Verhältnis zu einigen Vereinsvertretern haben und die uns wieder ihren Kunstrasenplatz für unser Trainingslager zur Verfügung stellen werden. Was am gleichen Tag mit der Jugendleiterin geklärt wurde. Danke dafür. Anpfiff und unsere Jungs kamen gleich richtig ins Spiel rein und kombinierten aus einem Guss. Die erste dicke Chance hatten wir in der 8. Spielminute durch Jonas, die der Torwart der Kehler gerade noch zum Eckball klärte. Zwei Minuten später wieder eine Torchance, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. Spielminute 15 und es war so weit. Nach einem mustergültig geschlagenen Freistoss von Basti Bauer auf das lange Eck, konnte Jason Oberle den Ball über die Linie drücken. Zu diesem Zeitpunkt absolut verdient. Aber irgendwie riss nach diesem Tor der Faden, wir gaben das komplette Spiel ab. Wir agierten nur noch mit langen Bällen, auf die sich die Kehler sehr gut einstellten. So kam es ,wie es kommt wenn man aufhört Fussball zu spielen. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze, konnte unser Torhüter Marcel Deck den gut getretenen Freistoss nur noch an die Latte abklatschen und von dort sprang er einem Kehler Spieler, genau vor die Füsse. Ausgleich. 2 Minuten später hatten die Kehler den Torschrei schon auf den Lippen, aber der Stürmer der Kehler schob den Ball, zum Glück, am leeren Tor vorbei. So ging es mit einem Unentschieden in die Halzeitpause. Der Pfiff kam zur rechten Zeit. Hälfte zwei und es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich viel im Mittelfeld abspielte, aber keiner der Mannschaften konnte sich Chancen heraus spielen. Durch einen vermeidbaren Freistoss gingen die Kehler mit 1:2 Toren in Führung, was absolut unnötig war. Kurz vor Schluss warfen wir alles nach vorne und fingen uns durch einen Konter noch das 1:3 ein, was auch das Endergebnis war. Jetzt haben die Jungs zwei Spiele in Folge verloren, das aber kein Beinbruch ist und wir trotz der heutigen Niederlage auf einem guten 2. Platz stehen. Nun gehts am Sonntag früh ins Kinzigtal,nach Elzach. Anpfiff dieser Partie ist um 10.30 Uhr. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung, würden sich die Jungs sehr freuen. Fans der C2, haben am Samstag die Möglichkeit, die Jungs und Mädels bei ihrem Auswärtsspiel in Staufenberg zu unterstützen. Anpfiff der Partie ist um 15.15 Uhr Also, auf nach Staufenberg und Elzach
Junioren
 
Hannes Weigel - 2015-11-09 18:06:58
sichtlich gute Stimmung nach dem Spiel. Zum Gruppenbild traf man sich im Twingo von Trainer Niki Bonuspunkt für tapfere Mörscher Frauen   Das Remis der Vorwoche gegen den Tabellenzweiten aus Hagsfeld gab den Mörscher Fußballfrauen Zuversicht für das Spiel beim ungeschlagenen Tabellenführer Arm. Viernheim, der bisher nur einmal in dieser Saison den Platz nicht als Sieger verließ. Die Ausrichtung war klar: so lange wie möglich hinten die Null halten und mit engmaschigem Verteidigen dem spielstarken Gegner das Leben so schwer wie möglich zu machen. Zumindest der erste Punkt war schon nach wenigen Sekunden passé, denn nach nur einer Minute und ein paar Sekunden gingen die Gastgeberinnen nach schöner Flanke mit 1:0 in Führung. Gleich im Gegenzug hatten die Schwarz-Gelben ihre erste Gelegenheit, konnten diese aber nicht nutzen. In der Folgezeit spielte nur der Tabellenführer und unsere Mannschaft hatte sichtlich Probleme mit dem variantenreichen Spiel des Favoriten. Diese erspielten sich zwar ein paar Möglichkeiten, agierten aber zu inkonsequent vor dem Mörscher Tor. Da es die Mörscherinnen nur noch auf einen nennenswerten Angriff brachten, der allerdings bei der Viernheimer Torfrau endete, blieb es bei der knappen Führung der Gastgerinnen. Nach der Pause übernahm Viernheim sofort wieder das Kommando wurde allerdings zunehmend unruhiger, ungenauer und verlor den Schwung. Die Schwarz-Gelben wurden in der Offensive nun mutiger und konnten das Spielgeschehen zunehmend weg vom eigenen Tor halten. Die weit aufgerückten Viernheimerinnen ließen unserer Mannschaft nun immer mehr Räume und wir kam plötzlich zu ordentlichen Offensivaktionen, die aber zunächst im Sand verliefen. Beste Gelegenheit war zunächst ein Freistoß von Linda Weigel, der sein Ziel knapp verfehlte. In der 66. Spielminute war es dann aber doch soweit. Tabea Hettich wurde auf die Reise geschickt und schloss aus 25 Metern entschlossen ab. Die gegnerische Torfrau konnte den Schuss nicht richtig festhalten und der Ball trudelte zum vielumjubelten Ausgleich in die Maschen des Viernheimer Gehäuses. Sichtlich geschockt antworteten die Gastgeberinnen nur spärlich und Mörsch konterte munter weiter, kam aber zu keinen nennenswerteren Abschlüssen. In der Schlussphase verteidigte man mit viel Leidenschaft und Einsatz den Punkt und konnte nach 92 intensiven Minuten die Arme in den strahlendblauen Herbsthimmel reißen, als der Schiedsrichter die Partie abpfiff und man einen hart erarbeiteten aber nicht unverdienten Punkt beim Klassenprimus entführte. Sichtlich zufrieden zeigte sich auch Trainer Dominik Rocca nach dem Spiel: „Die Mannschaft hat sich auch nach dem frühen Rückstand nicht umwerfen lassen und geduldig auf ihre Chance gewartet. Das sah sicherlich nicht immer schön aus, aber letztlich zählt das Ergebnis und da haben wir uns einen Bonuspunkt gesichert. Letzte Saison hätten wir dieses sicherlich verloren, deshalb sehe ich uns auf einem guten Weg.“ Am kommenden Sonntag sind die Mörscherinnen bereits um 11.00 Uhr gegen den TSV Reichenbach gefordert und wollen den Punkt zuhause vergolden.   Maxi Dürrschnabel – Pauline Schnebele, Sofie Fettig, Isabell Crutchfield, Melissa Braun – Chatrina Hettich, Leonie Wheeler (90., Vanessa Theilmann), Linda Weigel, Sophia Martin, Lisa Rapp (88., Imke Faulhaber) – Tabea Hettich   Tore: 1:0 (2..) 1:1 Tabea Hettich (66.)
Frauen
#Intro
 
Marius Bücher - 2015-11-09 18:00:27
SV M 1: 4:0-Sieg beim SC Offenburg   Sechstes Auswärtsspiel, sechster Sieg. Unsere erste Mannschaft bleibt in der Landesliga Südbaden, Staffel 1, auf fremden Plätzen - und nicht nur dort - weiterhin das Maß aller Dinge. Beim SC Offenburg kam die Elf von Dietmar Blicker zu einem letztlich klaren 4:0-Erfolg. Eine Halbzeit lang war die Begegnung beim Tabellenzehnten aus Offenburg allerdings völlig offen. Die Gastgeber hatten ihrerseits selbst die Möglichkeit in Führung zu gehen, auf der Gegenseite trafen Dennis Klemm und Fabio Celentano nur Aluminium. Celentano war es dann, der sein Team praktisch mit dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße brachte. Nach einem langen Ball von Hans Kyei überlupfte er den gegnerischen Torhüter. Kurz nach Wiederanpfiff revanchierte sich Celentano, indem er den Keeper umkurvte und den mitgelaufenen Kyei in Szene setzte, der zum 2:0 einschob. Die Vorentscheidung gelang nach gut einer Stunde dem kurz zuvor eingewechselten Dominik Pflugfelder. Sein abgefälschter Schuss landete zum 3:0 im Offenburger Netz. Der ebenfalls eingewechselte Christof Leiss besorgte in der Schlussphase dann den 4:0-Endstand. Unser Team steht weiterhin auf Platz eins der Tabelle und kann am kommenden Samstag (14.30 Uhr) mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen ins Lokalderby gegen Rot-Weiß Elchesheim gehen.
Senioren
Spielbetrieb
#Intro
 
Hannes Weigel - 2015-11-09 17:47:56
SVM II gegen Forbach 0:4   Motiviert ging man schon ins Spiel. Gleich nach ein paar Minuten musste aber unser TW Raphael Trunk behandelt werden. Beim Kampf um den Ball neben dem Pfosten kam er unglücklich auf den Boden auf. Genauso unglücklich ging es aber in unserem Spiel weiter. Wir verstanden es nicht konzentriert aus der Abwehr heraus zu spielen und den Ball einmal sicher für ein paar Stationen in den eigenen Reihen zu halten. So lauerte uns der Gegner aus und kam immer wieder zu Chancen. Nach dem Halbzeitstand von 0:2 endete das Spiel letztendlich mit 0:4.
Senioren
 
Hannes Weigel - 2015-11-09 17:42:52
SVM III gegen Forbach 3:3   Ein Pünktchen in Ehren kann niemand verwehren. Eigentlich hätte mehr drin sein müssen, nachdem der gegnerische Torwart früh eine rote Karte sah und man gegen 10 Mann spielte. Aber die Partie war ausgeglichen und Ricardo Tritsch sicherte am Schluß noch einen Punkt durch einen Konter, den er sicher verwandelte. Ein bisschen Glück war aber dann schon noch dabei.
Senioren
Spielbetrieb
 
Hannes Weigel - 2015-11-09 12:13:24
B Junioren – SG Sandweier  4:1  (HZ 2:0) Im Spiel gegen den Tabellen vorletzten begannen wir sehr konzentriert und gingen nach einem klasse Zuspiel von Philipp Würz auf Koray Sand mit der ersten Chance mit 1:0 in Führung. Kurz darauf das 2:0, Mittelstürmer Niki Burkart wurde über außen freigespielt und musste den Ball nur noch einschieben. Danach war es leider rum mit der Spielkultur, unverständlicherweise hatten wir viele Abspielfehler und so kam Sandweier zu der ein oder andren Chance. Die beste vereitelte unser Torwart im eins gegen eins überragend. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und so ging es mit 2:0 in die Halbzeit. Wer gedacht hatte es wird besser in Hälfte zwei, der wurde leider enttäuscht. Sandweier machte aus einem ungefährlichen langen Ball das überraschende 2:1. Jetzt lief überhaupt nichts mehr bei uns und die Fehlpässe häuften sich. Nach ein paar Auswechslungen kamen wir wieder besser ins Spiel und trafen in der 61. Minute zum vorentscheidenden 3:1, Koray Sand wurde freigespielt und schoss ein. Kurz darauf setzte sich Dennis Tetzlaff auf der rechten Außenbahn durch passte nach innen, wo der Abwehrspieler den Ball im eigenen Tor unterbrachte. Somit war der Endstand erreicht und der zweite Tabellenplatz wurde gefestigt. Nächsten Samstag spielen wir auf dem Kunstrasenplatz in Forbach, was sicher auch nicht einfach sein wird. Fazit: Mehr Tempo – mehr Laufbereitschaft = besseres Spiel !
Junioren
 
Hannes Weigel - 2015-11-02 20:28:01
Trainer Maxi analysiert das Spiel Unnötige Niederlage der C1 - Junioren in Haslach   Am 7. Spieltag der C.- Junioren in der Landesliga Staffel 1, waren wir zu Gast bei der SG Haslach und jetzt hat es auch uns erwischt. Mit einer 0:3 Niederlage im Gepäck, fuhren wir völlig betröppelt nach Hause. Fußball verkehrt in Haslach, über 80% Ballbesitz, das Spiel eigentlich im Griff und kurz vor dem 0:1 , hatten wir die riesige Chance unsere Farben in Führung zu bringen, aber leider scheiterten wir am gut reagierenden Torhüter der Heimmannschaft. Wäre dieses Ding rein gegangen, hätte die Partie einen anderen Verlauf genommen. Fußball kann so grausam sein. Aber wie es halt so ist, machste keins, kriegste eins. Zur Halbzeit lagen wir mit 0:1 Toren im Rückstand. Neue Situation. In Hälfte zwei das gleiche Bild, wir machten das Spiel, viel Ballbesitz , aber alles sehr pomadig. Keine große Laufbereitschaft, fehlende Aggressivität und dann nullte uns der Gegner immer mehr ein. Und wenn man dann, die größten Torchancen nicht rein macht, geht der Schuss meistens nach hinten los. Zum Schluss stellten die Trainer auf 3er Kette um, damit wir ein Spieler mehr nach vorne bringen konnten, aber in den letzten Minuten fingen wir uns noch zwei Konter ein und so verloren wir dieses Spiel mit 0:3 Toren. So ist der Fußball. Um aber nicht zu vergessen, reden und schreiben wir immer noch über Kinder, die nicht jedes Wochenende ihre Bestleistung abrufen können. Denkt daran.   So und nun steht am Sonntag, den 08.11.2015 das TOP SPIEL in der Landesliga. Erster gegen Zweiter , heißt 1. SV Mörsch gegen den Kehler FV. Spielbeginn ist um 11.00 Uhr in der Sandgrube. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen. In den nächsten Trainingseinheiten, werden die Trainer unsere Jungs wieder auf die richtige Spur kriegen und wir Eltern sollten wieder positiv auf die Kinder einwirken.   Info:   Wir sind in der Sandgrube eine Macht und das wollen wir auch dem Kehler FV zeigen.   3 Heimspiele und 16:1 Tore, was will man da mehr.   Auf geht’s und unterstützt die Jungs , und die Trainer Dennis Klemm und Maxi Schmitt     Es spielten: Marcel Deck, Tim Müller, Dominik Fischer, Moritz Piek, Maurice Kleinbub, Leon Strack, Jason Oberle, Benne Krieger, Basti Bauer, Noah Hirth, Mike Melzer, Jonas Mohr, Nico Kohler, Robin Pfattheicher, Christopher Feiler.
Junioren