Chris Hirth - 2018-04-17 17:10:33
Zum 1. Top Spiel in der Landesliga Südbaden, war die Mannschaft der SG Lahr, zu Gast in der Sandgrube. Auf beiden Seiten merkte man, das viel auf dem Spiel stand und dementsprechend war die Leistung beider Mannschaften. Die 1. Hälfte plätscherte so vor sich und es gab nur eine Torchance auf jeder Seite zu beklatschen, ansonsten ein ganz schlechtes Spiel. Es wurde auf beiden Seiten nur mit langen Bällen agiert, kaum spielerische Akzente gesetzt. Das beste war der Halbzeitpfiff. In der 2. Hälfte sah man eine bessere Mörscher Truppe, die nun das Heft in die Hand nahm, aber nur bis zum 16er wurde gut kombiniert, der letzte Ball kam einfach nicht an. In dieser Drangphase mussten wir das 0:1 hinnehmen und die sehr unglückliche Verletzung von Mike. Mike hat eine überragende Vorrunde gespielt, in der Hallensaison überragend und dann kam der Kahnbeinbruch. Nun steht er seit zwei Spielen wieder auf dem Platz und dann diese sehr unglückliche Verletzung. Diese Partie hätte kein Sieger gehabt. Mike erlitt einen Bruch des kleinen Rollhügel und fällt uns für den Rest der Saison aus. Sehr, sehr Schade. Wir fühlen alle mit ihm. Jetzt haben wir ein Lazarett. Bene Kreuzbandriss und jetzt gesellt sich Mike dazu. Beiden wünschen wir gute Besserung und erholt euch wieder. Am Ende verloren diese Partie mit 0:1 Toren, Im Kader standen: Marcel, Luis, Nico, Gabriel, Mike, Christopher, Leon, Basti, Damien, Jason, Dome, Louis, Jannik, David, Lauritz, Die B2 verlor ihr Spiel auf Grund einiger Ausfälle, beim Tabellenführer mit 0:10 Toren. Mund abputzen, nächste Woche geht es weiter.
Junioren
 
Hannes Weigel - 2018-04-17 13:48:12
Spielberichte Frauen 14.4.18: Kieselbronn - SVM 2 0:2 auf Wunsch des Gegners spielten wir ausnahmsweise mal 7 gegen 7 Spielerinnen. Schnell ergriffen wir die Oberhand und gingen mit 1:0 durch Alisa Burkart in Führung. Nach weitem Abstoss konnte Maren Klein in der 2. HZ mit einem schönen Treffer den Endstand markieren. 15.4.18: SVM I - KIT 1:7 nach dem Sieg gegen Büchenau konnte man darauf hoffen, gegen KIT nicht unter die Räder zu kommen. Doch schon nach 10 Minuten zeichnete sich die Niederlage durch das 0: 1 ab, auch wenn Lisa Rapp durch Freistoß den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielte. Nach Umstellung in der 2. HZ beim Stand von 1:5 konnten wir zumindest eine noch deftigere Niederlage vermeiden. Wir müssen uns auf die direkten Konkurrenten konzentrieren. Die haben heute auch gepatzt. Am kommenden Sonntag müssen wir deshalb gegen Zeutern punkten.
Frauen
Spielbetrieb
 
Hannes Weigel - 2018-04-17 13:16:45
SVM I - SC Lahr   1:6 (0:3) Einen bitteren Dämpfer musste das Team von Dietmar Blicker gegen den Gast aus Lahr hinnehmen. Den Schwung vom Auswärtssieg in Singen konnte man nicht mitnehmen. Nach der ersten guten Chance zu Beginn des Spiels durch unseren Stürmer Hans Kyei gab es erstmal 3 Gegentreffer zum 0:3 Halbzeitstand. So war eigentlich das Spiel schon entschieden. Nach dem Anschlusstreffer durch Maximilian Schmidt zu Beginn der 2. Hälfte und ein paar weiteren guten Gelegenheiten keimte zwar Hoffnung auf. Die Lahrer konnten dann aber mit 3 weiteren Toren den Endstand herstellen. So muss man das Spiel schnell abhaken, damit man im nächsten Spiel in Kehl wieder auf Punktejagd gehen kann. Tor: Maximilian Schmitt
Senioren
Spielbetrieb
 
Heiko Grüßinger - 2018-04-17 10:29:43
D1 : Mit einem wiederum deutlichen 5:0 Erfolg gegen den FC Lichtental bleibt die D1 weiter auf Meisterschaftskurs. Eine fast komplett neue Mannschaft im Gegensatz zum Vorrundenspiel , hatte der FC Lichtental am vergangenen Samstag , als dieser zu Gast in der Sandgrube war am Start. Dies beeindruckte aber die Jungs vom SV Mörsch nicht sonderlich und sie legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach 30 sec. setzte Nicklas Häusser mit einem satten Schuss das erste Ausrufezeichen . Leider traf er nur den Pfosten. Man ließ den Lichtentaler kein Platz ins Spiel zu kommen. In der 18. Spielminute war es Fabian Hamm der mit einem schönen Abschluss endlich das 1:0 erzielte. Der Knoten war geplatzt nachdem zuvor viele Chancen ungenutzt bleiben. In der 22. Spielminute wurde Justin im Strafraum gefoult . Den fälligen Strafstoß verwandelte Antonio Katic mit einem satten Schuss zur 2:0 Halbzeitführung. In der Halbzeitpause appellierten die Trainer , dass vor dem Tor der Abschluss konzentrierter erfolgen muss. Dominierend ging es weiter in der 2.Häfte . Das 3:0 schoss Karlo Juric aus dem Getümmel heraus mit einem schönen Flachschuss rechts unten, unhaltbar ins Eck ein. Mit einem Doppelpack erzielte Fabian Hamm noch die Treffer 4 und 5 für den SV Mörsch! Mit diesem Sieg bleiben wir weiterhin dem FV Muggensturm auf den Versen und belegen mit beachtlichen 29 Punkten und 44:3 Toren den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga A Am Samstag , den 21.04.17 kommt die SpVgg Ottenau in die Sandgruben . Spielbeginn ist um 12:00 Uhr.       Unsere D1 mit Maskottchen“ Joshua“ -  Heiko Grüßinger- D2: Die D2 verlor ihr Heimspiel gegen Würmersheim leider mit 3:6 Toren! D3 : Am Samstag trafen wir bei herrlichem Frühsommerwetter auf den SC Baden-Baden. Von Beginn an dominierten wir die Party nach belieben. Große Laufarbeit und schöne Kombinationen ließen uns schon zur Halbzeit 4-0 führen. Als kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erneut zwei Tore fielen war die Gegenwehr des Gegners gebrochen. Die Mannschaft ließ weitere fünf Tore folgen und gewann am Ende völlig verdient 11-0. Zu erwähnen wäre unser Spieler Patrick Reichart, der mit Ansage unserem Stürmer Tim Langhammer zwei Tore auflegte um dessen Ladehemmung zu beenden. Patrick: DAS WAR GANZ TOLL VON DIR Mit der selben Leidenschaft und Laufbereitschaft werden wir auch die nächsten Spiele erfolgreich gestallten. -Frank Fürderer-
Junioren
 
Kai Wächter - 2018-04-10 13:15:24
Am Montag Abend kam der Tabellenführer aus Ötigheim in die Sandgrube. In einem klasse Fußballspiel über 90 Minuten trennte man sich verdient mit 1:1. Von Anfang an entwickelte sich ein rasantes und schnelles Spiel, vor allem war es ein faires Spiel mit einem guten Schiedsrichter. Wir hatten im ersten Drittel mehr Spielanteile mit 1-2 Torchancen, aber auch Ötigheim erspielte sich zwei gute Möglichkeiten, die aber Torwart Robin Heiker ohne Probleme löste. Kampf, Laufbereitschaft und Einsatz waren die Eigenschaften diese Spiels, trotzdem fiel in Halbzeit eins kein Tor. In Hälfte zwei hatten wir wieder den besseren Start. Julian Heitz ging auf der rechten Außenbahn durch und passte scharf nach innen, unser Neuzugang Musa verpasste mit seinem Schuss nur knapp das Gehäuse. Aber auch Ötigheim hatte Chancen die sie nicht nutzen können, oder einfach nicht richtig abschließen konnten. Dann war es soweit, ein langer hoher Ball konnte unsere Abwehr nicht vernünftig klären, ein Querpass und der Stürmer erzielte ein klasse Tor direkt in den Winkel, leider hatte unser Torwart bei diesem Traumtor keine Chance. Kurz geschockt jedoch nicht den Kopf hängend lassend agierte unsere Mannschaft weiter zielstrebig nach vorne. Spielerisch auf hohem Niveau hatten wir ein paar Abschlüsse außerhalb des 16m Raums, die aber alle harmlos waren. 15 Minuten vor Spielende kam der ersehnte Ausgleich. Basti Bauer mit einem weiten Schlag in den gegnerischen Strafraum, an Freund und Feind vorbei, und der Abwehrspieler lenkte den Ball, gestört von Koray Sand, unhaltbar ins eigene Tor. Das war der Startschuss für eine temporeiche Schlussviertelstunde. Beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg, doch am Ende trennte man sich verdientermaßen mit einem 1:1 unentschieden. Beachtlich für diese Montag Abend war die stattliche Zuschauerkulisse, bei der ich mich persönlich bedanken will für die faire Unterstützung beider Mannschaften. Ötigheim hat weiter 3 Punkte Vorsprung vor uns, aber beim Fußball kann das schnell gehen. Am kommenden Samstag gastieren wir beim 3 Platzierten in Wintersdorf, was mit Sicherheit auch keine leichte Aufgabe wird. Kai Wächter
Junioren
 
Philipp Iser - 2018-04-10 12:15:43
Erfreuliches gibt es auch von der unserer Reserve zu berichten. In der letzten Woche konnten die Vereinsverantwortlichen einen Nachfolger für Leonell Holz finden. Das Mörscher Urgestein Dominik Rocca wird ab Sommer das Zepter der Zweiten und Dritten Mannschaft übernehmen in Mörsch. Der Inhaber der Trainerlizenz hatte zuletzt beim SVK Beiertheim die A-Junioren trainiert und als Bindeglied zwischen Jugend und Aktivität fungiert. „Wir sind froh dass uns Dominik zugesagt hat! Er war von Beginn an auf unserer Wunschliste ganz oben. Er kennt den Verein aus dem FF und seine Erfahrung als Jugendtrainer ist ein großes Plus für uns. Wir werden bis zum Schluss darum kämpfen in der Kreisliga A zu bleiben, sollten wir aber dennoch den Gang in die Kreisliga B antreten müssen, werden wir mit Dominik zusammen den Neuaufbau planen. Wir bekommen in den nächsten Jahren starke Jugendspieler in die Aktivität raus und wollen sowohl in der Ersten, als auch in der Zweiten Mannschaft Kapital daraus schlagen,“ kommentierte Mörschs Vorstand Sport Philipp Iser die Verpflichtung. Nicki ist ein echtes Kind der Sandgrube, er hat nicht nur alle Jugenden im Verein sowie die Aktivität als Spieler durchlaufen, und war lange Jahre als Jugend- und Frauentrainer tätig, er zeigte sich auch als Initiator von Projekten wie der Einführung des noch heute aktuellen Stadionmagazins verantworlich und erarbeitete ab der WM 2006 die beliebte WM- und EM-Party. Nach zwei Jahren Abstinenz kehrt Nicki nun wieder ins Stadion an der Sandgrube zurück! Es ist schön Dich wieder im Verein zu haben!!!
Senioren
Spielbetrieb
 
Kai Wächter - 2018-04-09 08:02:10
Am Samstag Mittag starteten wir zum Auswärtsspiel nach Kappelrodeck. Bei tollem Wetter und einem neuen Kunstrasen war alles angerichtet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatten wir nach 10 Minuten das Spiel im Griff und konnten uns 2-3 Möglichkeiten heraus spielen, die aber nicht zum Torerfolg führten. In der 18. Minute war es unser Captain Sebi Schorpp der nach einer Ecke einen Abpraller zum 1:0 einschoss. Dieses Tor gab uns die Sicherheit die in den letzten Spielen fehlte. in der 29. Minute war es dann der überragende Luis Heitz der eine Flanke direkt auf den Kopf von Nico Franjic platzierte und damit das 2:0 erzielte. Vor der Pause hatten wir noch die Gelegenheit auf 3:0 zu stellen, was aber leider an der Chancenverwertung mangelte. In Hälfte zwei ein komplett anderes Bild, Kappelrodeck kam besser ins Spiel und kam zu einigen Chancen. Wir hatten einen Freilauf aufs Tor aber auch diese Gelegenheit konnten wir nicht nutzen. Aus dem Nichts kam der Gegner zum Anschlusstreffer, ein Schuss aus 16m landete im kurzen Eck. Damit war das Spiel wieder offen und wir hatten komplett den Faden verloren. In der 81. Minute bekam Kappelrodeck einen etwas zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, den sie auch sicher zum Ausgleich verwandelten. Eine Zeitstrafe kam oben drauf. Wir rappelten uns nochmal auf und hatten 2 gute Möglichkeiten zur Führung, die aber kläglich vergeben wurden. In der 90+3 Spielminute kam Koray Sand ca. 27 m vor dem Tor frei zum Schuss und der Ball landete zum vielumjubelten 3:2 unter der Latte im Tor. Das war ein Tor "Marke Tor des Monats". So konnten wir doch noch spät Jubeln und empfangen am heutigen Montag den Tabellenführer aus Ötigheim zum ersten Finale dieser Runde, Spielbeginn ist um 18:30 in der Sandgrube. Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns freuen. Kai Wächter
Junioren
 
Chris Hirth - 2018-04-09 01:26:43
Samstag, 07.04.18 und die Fahrt der B1.-Junioren ging bei sommerlichen Temperaturen, nach Oberwolfach. Ein nagelneuer Kunstrasenplatz, super Wetter, gut vorbereitet. Alles sprach eigentlich für ein tolles Fußballspiel unserer Jungs. Aber irgendwie sollte es ein ganz schweres Spiel werden. Bereits nach 2 Minuten lagen wir mit 0:1 Toren in Rückstand. Wir bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und legten dem Gegner den Ball vor die Füße und dieser überwindete Marcel mit einem Lupfer. Aber die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Einen Klasse Freistoß von Dome und Noah köpfte den Ball zum 1:1 Ausgleich ein. Keine 4 Minuten später hatten wir die Möglichkeit zum Führungstreffer, aber Louis konnte den Elfmeter nicht verwandeln. Prompt kam die Antwort des Gegners. In der 12. Minute die nächste Unsicherheit im Spielaufbau und es stand 2:1 für die SG Schapbach. Wir spielten phasenweise Körperlos und verlierten im Mittelfeld viel zu schnell die Bälle, da wir nicht mit der richtigen Einstellung in die Zweikämpfe gingen. In einigen Phasen blitzte doch mal das können der Jungs auf. und bei einer davon, traf Dome in der 22. Minute nach einer super Kombination zum 2:2 Ausgleich. Bei diesem Tor wurde er von Louis mustergültig bedient. Aber irgendwie bekamen wir das Spiel nicht in den Griff. Kurz vor der Halbzeit gerieten wir durch einen Elfmeter wieder in Rückstand. Der gegnerische Spieler konnte über das halbe Feld laufen und wir liefen als Geleitschutz nebenher und konnten ihn nur durch ein Foul stoppen. Die Möglichkeit ihn bei seinem Sprint aufzuhalten, wäre schon viel früher möglich gewesen, aber ohne Körperkontakt geht auch im Fußball nichts. Halbzeitpause In Hälfte zwei wurde das Spiel auch nicht wesentlich besser, aber man fing wenigstens an zu kämpfen. In der letzten Spielminute konnten wir zum viel umjubelten 3:3 ausgleichen. Mit dem schönsten Spielzug an diesem Tag, traf Dome, nach toller Vorarbeit von Basti zum Ausgleich. Kurz darauf kam der Abpfiff. Fazit des Spiels, kein schönes Spiel von unseren Jungs, aber wenigstens noch gekämpft und einen Punkt mitgenommen. So, nun kommt am Samstag der 14.04.18 die SG Lahr in die Sandgrube. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Das wird ein ganz heißes Spiel werden mit vielen harten Zweikämpfen und da müssen unsere Jungs wie im Vorspiel dagegen halten. Bei diesem Spiel hoffen wir doch auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Also, kommt in die Sandgrube und bringt alles mit, was krach macht. Im Kader standen: Marcel, Luis, Christopher, Mike, Nico, Noah, Damien, Jason, Jannik, Dome, Louis, David, Lauritz, Leon, Basti Torschützen: Dome 2 Noah 1
Junioren
 
Marius Bücher - 2018-04-08 22:42:01
Der Knoten ist endlich geplatzt, doch zum Verschnaufen bleibt keine Zeit: Unsere erste Mannschaft hat durch den ersten Pflichtspiel-Sieg des Jahres 2018 im Abstiegskampf wertvollen Boden gut gemacht und die Konkurrenz gehörig unter Druck gesetzt. Ausruhen können sich die Schwarz-Gelben auf dem 3:1-Erfolg beim direkten Konkurrenten vom FC Singen aber keineswegs, denn am Mittwoch steht bereits die nächste wichtige Partie gegen den FC Neustadt an und auch am Sonntag zu Hause gegen den SC Lahr sind wertvolle Zähler zu vergeben. In Singen ging es von Beginn an zur Sache, wobei unsere Mannschaft schon früh in Führung ging. In der siebten Minute setzte Ruben Weßbecher Goalgetter Christof Leiss in Szene, der mit einem Heber das 1:0 erzielte. Anschließend hatten die Hausherren mehr vom Spiel, in dem es allerdings auf beiden Seiten immer wieder zu Fehlpässen kam. Vor der Pause wurde es hüben wie drüben noch einmal gefährlich: Zunächst verfehlte ein Torschuss der Gastgeber nur knapp den Winkel, dann scheiterte Hans Kyei aus kurzer Distanz am Singens Keeper. Als acht Minuten nach Wiederbeginn Abbas Karaki nach einem Eckball den Ausgleich markierte, drohte die Begegnung zugunsten der Heimelf zu kippen, doch unsere Mannschaft hielt voll dagegen. Nur wenige Minuten nach dem 1:1 verpasste Kyei zunächst die abermalige Führung, dann aber in der 65. Minute traf der Angreifer nach Vorarbeit von Weßbecher und Leiss zum 2:1. Nun ging es hin und her, ehe zwölf Minuten vor Schluss Fabian Kantz erneut auf Zuspiel von Weßbecher die Vorentscheidung herbeiführte. Letztlich blieb es beim wichtigen 3:1-Erfolg, durch den sich unser Team an Singen und auch am FC Denzlingen vorbeischob und nun 14. der Tabelle ist. Nun sollen am Mittwoch und am Sonntag in der Sandgrube möglichst jeweils drei weitere Zähler hinzukommen.
Senioren
Spielbetrieb
 
Hannes Weigel - 2018-04-01 11:30:22
SV Mörsch und SV 08 Kuppenheim trennen sich 0:0   Am Ende hatte man in der Mörscher Sandgrube den Eindruck, dass beide Teams zu viel Angst vor dem Verlieren hatten um nennenswerte Versuche zu starten das Spiel zu gewinnen. Das torlose Remis hilft aber beiden Teams ein wenig weiter im Abstiegskampf, wenn auch der große Schritt aus dem Keller ausblieb. „Vor dem Seitenwechsel waren zu viele Fehler in unserem Spielaufbau, wir sind schwer ins Spiel gekommen, hätten aber in der ersten Halbzeit auch durch unsere zwei guten Gelegenheiten in Front gehen können. Nach der Pause war es dann ein absoluter Abnutzungskampf bei dem beide Teams einen Treffer hätten setzen können. Am Ende ist das Unentschieden wohl für beide Teams verdient“, resümierte Gästecoach Matthias Frieböse das Spiel. Dem hatte Mörschs Trainer Dietmar Blicker nichts mehr hinzuzufügen, „ich sehe das genau wie Matthias. Wenn hier eine Mannschaft in Führung geht läuft das Spiel natürlich anders. Ich sehe den Spielverlauf genau wie Matthias, dem ist nichts hinzuzufügen, das Unentschieden ist für beide Teams gerecht.“ Ungewöhnlich viele Fehlpässe sahen die gut 250 Zuschauer in der Mörscher Sandgrube über die komplette Spielzeit, und Torchancen blieben durchweg Mangelware. Zu Beginn des Spiels hatte Kuppenheim ein leichtes Plus an Feldvorteilen und hätte durch Lukas Grünbacher, der den Ball im Strafraum nur um Zentimeter verfehlte, und Andreas Weisgerber, dessen Schuss nur Zentimeter am langen Eck vorbeistrich, in Führung gehen können. Auf der Gegenseite hatte Dominik Kerling die Chance seine Farben in Führung zu schießen, verzog den Abschluss aber völlig. Nach dem Seitenwechsel kam Mörsch etwas besser ins Spiel und hatte in der 52. Spielminute durch Ruben Wessbecher die Führung auf dem Fuß, als Kuppenheims Keeper Nikolai Gogol eine Bogenlampe vor die Füße von Weßbecher prallen ließ, dieser die Gelegenheit aber nicht nutzen konnte. Auch Steven Herbote hatte nach zwei Mörscher Kontern kein Glück und so blieb es am Ende beim torlosen aber gerechten Unentschieden. Am kommenden Samstag geht die Reise des SV Mörsch nach Singen am Bodensee, wo gegen einen direkten Konkurenten um den Abstieg um Punkte gekämpft wird. Anpfiff ist dort um 15:30 Uhr.   SV Mörsch      -          SV 08 Kuppenheim     0:0   Tore:               Fehlanzeige   Bes. Vorkomnisse:      keine   SV Mörsch: Maier, Schwarz, Kantz (Pflugfelder 76.), Baumann, Preine, Schmitt, Beckmann (46. Weßbecher), Kerling, Kyei, Würz, Herbote   SV Kuppenheim: Gogol, Weisgerber (Djuric 62.), Stanic, Karamemedovic, Grünbacher (Eren 85.), Tasli, Saddedine (Klein 74.), Peter, Götz, Otto (Radke 89.), Karadogan   Zuschauer: ca. 250   Schiedsrichter: Bohrer
Senioren
Spielbetrieb